News
 

SPD-Vize Scholz für Abmahnungen bei Bagatelldelikten

Hamburg (dpa) - Nach dem Urteil zum Maultaschendiebstahl einer Altenpflegerin drängt die SPD auf eine Gesetzesänderung. Man könne gesetzlich regeln, dass bei Taten mit geringen Werten nicht sofort eine fristlose oder eine Verdachtskündigung ausgesprochen werde, sondern eine Abmahnung. Das sagte Vize-SPD-Chef Olaf Scholz dem «Hamburger Abendblatt». Eine Altenpflegerin hatte sechs Maultaschen gestohlen, gegen ihre Kündigung geklagt und sich schließlich mit ihrem Arbeitgeber auf einen Vergleich verständigt.
Prozesse / Arbeit
31.03.2010 · 04:06 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen