News
 

SPD-Vize fordert Frauenquote von mindestens 40 Prozent

Köln (dpa) - SPD-Vize Manuela Schwesig hat eine Frauenquote von mindestens 40 Prozent für deutsche Unternehmen gefordert. Sie sagte im ARD-«Morgenmagazin», man sollte nicht länger auf eine Frauenquote warten. Es gebe seit zehn Jahren freiwillige Vereinbarungen mit der Wirtschaft. Allerdings hätten von den 200 stärksten Unternehmen nur drei Prozent Frauen in Führungspositionen. Das sei mittelalterlich. Schwesig fordert Arbeitsministerin Ursula von der Leyen zu schnellem Handeln auf. Sie habe die Quote in den letzten fünf Jahren blockiert.

Arbeit / Bundesregierung / Unternehmen
31.01.2011 · 09:17 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen