News
 

SPD-Verteidigungsexperte Bartels gegen schnellen Afghanistan-Abzug

Berlin (dts) - Der SPD-Verteidigungspolitiker Hans-Peter Bartels hat sich gegen ein baldiges Ende des deutschen Engagements in Afghanistan ausgesprochen. "Wir starten jetzt keinen Abräum-Populismus, nach dem Motto: Weg mit Schaden!", sagte Bartels der Zeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). Die internationale Gemeinschaft, die für Afghanistan arbeite, "muss erfolgreich werden", sagte Bartels. Andernfalls erwarte der Abgeordnete für Afghanistan "Bürgerkrieg und Terrorherrschaft der islamistischen Gotteskrieger". Im Hinblick auf einen möglichen Truppenabzug müssten die Beteiligten zusammenarbeiten, für "sozialdemokratische Sonderwege" sei kein Platz, so Bartels. Ziel der SPD sei, "dass die Afghanen möglichst bald selbst für Sicherheit und Stabilität sorgen können". Bartels forderte die Bundesregierung zudem auf, bei ihrem Afghanistan-Konzept für eine "bessere Ausgewogenheit, mehr Anstrengungen für Ausbildung und zivilen Aufbau" einzutreten.
DEU / Parteien / Afghanistan
08.01.2010 · 15:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen