News
 

SPD unterstützt Haltung Seehofers zur Anhebung des Rentenalters

Berlin (dts) - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat die Drohung von CSU-Chef Horst Seehofer begrüßt, die Rente mit 67 zu stoppen, wenn die Wirtschaft nicht mehr ältere Arbeitnehmer einstelle. Gabriel sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe): "Ich kann Horst Seehofer in diesem Punkt nur unterstützen. Ich hoffe, dass er diesmal nicht nur wieder die Backen aufbläst, sondern auch pfeift."

Seehofer hatte am Montagabend in der Münchener Staatskanzlei und am Dienstag am Rande der CSU-Fraktionssitzung in München erklärt, er werde seine Zustimmung zur Rente mit 67 aufkündigen, wenn die Wirtschaft Menschen über 50 nicht beschäftige. Sonst handele es sich um eine reine Rentenkürzung, die er nicht mitmachen werde. Gabriel betonte, es müsse darum gehen, mehr Beschäftigung für ältere Menschen sowie flexiblere Übergangsmöglichkeiten vom Arbeitsleben in die Rente zu schaffen. Die SPD sei bereit, darüber mit der Regierung zu sprechen. Seine Partei habe die Rente mit 67 nicht grundsätzlich aufgegeben, fordere aber die Einhaltung des entsprechenden Gesetzes. Darin ist für 2010 vorgesehen, zu prüfen, ob es "die Entwicklung der Arbeitsmarktlage sowie die wirtschaftliche und soziale Situation älterer Arbeitnehmer" überhaupt zulassen, die Altersgrenze heraufzusetzen.
DEU / Arbeitsmarkt / Gesellschaft
19.10.2010 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen