News
 

SPD-Spitzenkandidat Scholz wird nach Erdrutschsieg neuer Bürgermeister in Hamburg

Hamburg (dts) - Nach dem Erdrutschsieg der SPD bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg wird Spitzenkandidat Olaf Scholz neuer Bürgermeister der Hansestadt. Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erreichte die SPD 48,3 Prozent der Stimmen und holt somit 62 Sitze. Das ist die absolute Mehrheit, für die 61 Sitze notwendig waren.

Es ist das beste Wahlergebnis der SPD in Hamburg seit 30 Jahren. Klarer Verlierer des Abends waren die Christdemokraten mit 21,9 Prozent der Stimmen. Auch die Grünen waren trotz mehr Stimmen (11,2 Prozent) unzufrieden mit dem Wahlergebnis. Die Linkspartei kam auf 6,4 Prozent, hinter der FDP mit 6,6 Prozent. "An die Arbeit", rief Scholz am Sonntagabend auf der Wahlparty seinen Parteifreunden zu. Die Besetzung des Kabinetts von Scholz ist noch offen. Bisher drang lediglich nach außen, dass etwa die Hälfte der Posten wohl mit Frauen besetzt werden soll. SPD-Fraktionsvize Ingo Egloff verkündete jedoch, das die neue Regierung sicher nicht jeden glücklich machen werde. So seien beispielsweise die Lohnerhöhungen im öffentlichen Dienst fraglich.
DEU / HAM / Wahlen / Parteien
21.02.2011 · 10:16 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen