News
 

SPD-Präsidiumsmitglied Matschie: Wahlkampagne hat nicht gegriffen

Berlin (dts) - SPD-Präsidiumsmitglied Christoph Matschie hat das schlechte Abschneiden seiner Partei bei der Wahl zum Europäischen Parlament auf Unsicherheit bei den Bürgern zurückgeführt. Der thüringische SPD-Vorsitzende sagte im Interview mit dem Deutschlandfunk, dass die Sozialdemokraten nicht hätten deutlich machen können, für welche Inhalte sie in Brüssel stünden. Daher habe die Wahl-Kampagne nicht gegriffen. Mit Blick auf die Bundestagswahl im Herbst werde sich dies ändern. Die Sozialdemokraten stünden für eine Stabilisierung des Arbeitsmarktes und wollten den Finanzsektor besser kontrollieren. Diese Positionen würden in Deutschland von einer großen Mehrheit getragen, erklärte Matschie.
DEU / Europawahl / Bundestagswahl / Wahlkampf
09.06.2009 · 09:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen