News
 

SPD-Politiker kritisiert Ausstieg der Muslime aus Islamkonferenz

Berlin (dts) - Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, hat den Ausstieg des Zentralrats der Muslime aus der Islamkonferenz kritisiert. "Mit Ausstiegen kommen wir nicht weiter", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). Der Vorwurf, im Rahmen der Konferenz könne nicht über das Thema Islamfeindlichkeit gesprochen werden, sei im Übrigen falsch, betonte Wiefelspütz und erscheine "eher als Vorwand". Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hatte heute den Austritt aus der Deutschen Islamkonferenz (DIK)verkündet. Laut Angaben des ZDM-Vorsitzenden Ayyub Axel Köhler war ein Gespräch zwischen dem ZMD und dem Innenministerium am Dienstag ohne Einigung verlaufen.
DEU / Religion
12.05.2010 · 17:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen