News
 

SPD-Politiker Barthel pocht auf Mindestlohn

Köln (dts) - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Barthel pocht in den Koalitionsverhandlungen mit der Union auf einen flächendeckenden und gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro pro Stunde. "Ganz wichtig ist für uns natürlich die ganze Frage Neuordnung auf dem Arbeitsmarkt. Ein Element davon ist ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro ab den nächsten Monaten", sagte Barthel am Montag im "Deutschlandfunk".

Dieser sei "noch längst nicht durch", so der Vorsitzende des SPD-Arbeitnehmerflügels weiter. Mit Blick auf den Mitgliederentscheid bei den Sozialdemokraten über die Bildung einer Großen Koalition erklärte Barthel, es mache wenig Sinn, "jetzt jeden Tag neue Wasserstandsmeldungen abzugeben". "Ich denke, die Skepsis ist da, aber wir haben uns ja gemeinsam vorgenommen, dass wir jetzt nicht ins Blaue hinein diskutieren wollen und nicht auf der Grundlage von Ängsten und Gefühlen, sondern auf der Grundlage von einer Koalitionsvereinbarung, die hoffentlich bald auf dem Tisch liegt."
Politik / DEU / Arbeitsmarkt / Parteien
25.11.2013 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen