News
 

SPD-Linke beharrt auf Spitzensteuersatz von 52 Prozent

Berlin (dpa) - SPD-Linke halten trotz einer Absage von Parteichef Sigmar Gabriel an ihrer Forderung nach einer Reichensteuer fest. Der Verzicht auf die Reichensteuer werde in weiten Teilen der Partei nicht verstanden, sagte der Vize-Chef der Parlamentarischen Linken Carsten Sieling der «Frankfurter Rundschau». Gabriel hatte für eine Anhebung des Spitzensatzes der Einkommensteuer von 42 auf 49 Prozent plädiert. Weitergehende Forderungen der Parteilinken, die ab einem Einkommen von 150 000 Euro zusätzlich eine dreiprozentige Reichensteuer fordern, bezeichnete Gabriel als «Einzelstimmen».

Parteien / SPD / Steuern
13.09.2011 · 01:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen