News
 

SPD-Landeschef Stegner gibt Merkel Schuld an Zuspitzung der Euro-Krise

Berlin (dts) - Der Vorsitzende der schleswig-holsteinischen SPD, Ralf Stegner, hat die Schuldzuweisung von Altkanzler Helmut Kohl an die Sozialdemokraten für die Zuspitzung der Euro-Schuldenkrise scharf zurückgewiesen. "Dass Helmut Kohl das europapolitische Versagen von Frau Merkel und der schwarzgelben Koalition der SPD in die Schuhe schieben will, bedarf keiner ernsthaften Reaktion", sagte Stegner der Onlineausgabe des "Handelsblattes". Stegner hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Guido Westerwelle (FDP) für verantwortlich.

"Entschlossenes Handeln, Umschuldung und Teilschuldenerlass für Griechenland, deutliche Beteiligung privater Banken und Versicherungen sowie der Kampf gegen die Brandbeschleuniger von den Rating-Agenturen, das wäre die politische Verantwortung Deutschlands und der EU", so der SPD-Politiker. Kohl hatte zuvor Gerhard Schröder vorgeworfen, dass er einem aufgeweichten Euro-Stabilitätspakt und einer Aufnahme Griechenlands in die Euro-Zone nie hätte zustimmen dürfen.
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise
18.07.2011 · 07:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen