News
 

SPD kündigt Kampagne gegen Betreuungsgeld an

Berlin (dpa) - Die SPD will mit einer Öffentlichkeitskampagne gegen die umstrittenen Betreuungsgeldpläne der Koalition vorgehen. Bei dem Treffen der SPD-Parteiführung morgen in Kiel solle eine bundesweite Postkarten-Aktion sowie eine online-Kampagne gegen das Betreuungsgeld gestartet werden. Das sagte die SPD-Vizevorsitzende Manuela Schwesig der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Mit den Kosten des Betreuungsgeldes von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr ließen sich rund 160 000 zusätzliche Krippenplätze finanzieren.

Soziales / Familie / Betreuungsgeld
22.04.2012 · 14:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen