News
 

SPD kritisiert Paket für Spanien-Rettung

Berlin (dts) - Die SPD hat sich ihre Position für die Spanien-Rettung offen gehalten und das zur Abstimmung stehende Paket im Bundestag kritisiert. Der SPD-Haushaltsepxerte Carsten Schneider sagte der "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe): "Ich entscheide kurzfristig, ob ich zustimmen werde, es sind noch offene Fragen. Ich bin für die Spanienhilfe, aber dagegen, dass wieder nur die Zocker-Banken gerettet werden."

Schneider, der vor der Abstimmung Urlaub auf Mallorca in Spanien gemacht hat, sagte der Zeitung: "Man sieht von der Krise sogar auf Mallorca etwas: Immer mehr Geschäfte schließen." Schneider sagte weiter, dass Deutschland sich mit den Milliardenzahlungen immer mehr an der "Schmerzgrenze" bewege. Erstmals sprach der SPD-Haushaltsexperte offen von einer drohenden Pleite Griechenlands. Schneider: "Griechenland ist ein anderer Fall als Spanien. Da muss die Regierung jetzt endlich Reformen umsetzen, sonst droht die Pleite."
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise
19.07.2012 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen