News
 

SPD-Kritik an Regierungsplänen zur Pflegereform

Berlin (dpa) - Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat die Regierungspläne zur Pflegereform als Armutszeugnis für Gesundheitsminister Daniel Bahr kritisiert. Die vom Bundeskabinett verabschiedeten Eckpunkte seien «nicht mehr als die Skizze eines Reförmchens», sagte Lauterbach der «Passauer Neuen Presse». Nach den Plänen der Regierung soll der Beitragssatz bei der Pflegeversicherung zum 1. Januar 2013 von 1,95 auf 2,05 Prozent angehoben werden. Dadurch werden Mehreinnahmen von 1,1 Milliarden Euro erwartet, mit denen die Pflegesituation der Demenzkranken verbessert werden soll.

Gesundheit / Pflegeberufe
17.11.2011 · 04:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen