News
 

SPD-Innenpolitiker Wiefelspütz lehnt Warnschussarrest ab

Berlin (dts) - Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, lehnt den von der schwarz-gelben Koalition geplanten "Warnschuss-Arrest" für jugendliche Straftäter ab. "Ich denke, dass wir ein völlig ausreichendes Sanktions-Instrumentarium haben", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Die schnelle Aufklärung und der sofortige Zugriff auf die Täter sind das Entscheidende. Das muss gerade bei jungen Menschen möglichst rasch einsetzen. Ein Patentrezept wie den Warnschuss-Arrest gibt es nicht. Damit kann man keine entscheidenden Beiträge leisten."

Das Jugendstrafrecht sei sehr stark pädagogisch orientiert, betonte Wiefelspütz. Und das sei auch richtig so.
DEU / Parteien / Kriminalität / Justiz
26.04.2011 · 13:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen