News
 

SPD-Innenpolitiker Wiefelspütz hält Ratschläge zu Gaucks Privatleben für überflüssig

Berlin (dts) - Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz hat der Aufforderung des CSU-Bundestagsabgeordneten Norbert Geis an den designierten Bundespräsidenten Joachim Gauck, bald zu heiraten, eine scharfe Absage erteilt. "Ich kann meinem Freund Norbert Geis nur zurufen: Halt den Mund!", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Das ist eine abwegige Diskussion. Als ob wir keine anderen Sorgen hätten!" Der Parlamentarische Geschäftsführer der grünen Bundestagsfraktion, Volker Beck, erklärte dem Blatt: "Wie Herr Gauck sein Privatleben lebt, geht niemanden etwas an. Und es bildet einen Teil der Realität ab, dass auch Unverheiratete zusammen leben. Ich erwarte da von Herrn Geis den entsprechenden Respekt."

Man könne im Übrigen nicht wie dieser davon sprechen, dass Gaucks Privatleben nicht geordnet sei. Es sei nur eben "anders geordnet". Gauck lebt von seiner Ehefrau seit langem getrennt und will mit seiner Lebensgefährtin ins Schloss Bellevue einziehen.
DEU / Parteien
21.02.2012 · 13:19 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen