News
 

SPD-Innenexperte Edathy gegen Einsatz von privatem Schutzpersonal im Kampf gegen Piraten

Berlin (dts) - Das Vorhaben der Bundesregierung, im Kampf gegen Piraten künftig privates Schutzpersonal auf deutschen Schiffen vor Afrika einzusetzen, ist auf heftige Kritik bei der SPD gestoßen. "Ich halte es für nicht akzeptabel, beim Begleitschutz von deutschen Schiffen staatliches Sicherheitspersonal durch private Kräfte zu ersetzen", sagte der SPD-Innenpolitiker Sebastian Edathy der Onlineausgabe des "Handelsblattes". Besonders in Anbetracht der militärischen Kompetenz könne nur ein "Söldnertrupp" die Bundeswehr ersetzen.

"Die Bundesregierung wäre gut beraten, von einem solchen sicherheitspolitisch bedenklichen Schritt Abstand zu nehmen, betonte Edathy. Deutschland sieht sich nicht mehr in der Lage, gegen das Piraten-Problem für deutsche Handelsschiffe vorzugehen, weil die Begleitung deutscher Schiffe durch Soldaten oder Polizisten "logistisch unmöglich" sei. Daher soll nun der Einsatz privater Sicherheitsunternehmen geprüft werden.
DEU / Parteien / Militär / Schifffahrt
21.07.2011 · 12:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen