News
 

SPD in Umfrage wieder schwächer

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel ist mit seinem Plädoyer für eine langfristig gemeinschaftliche Euro-Schuldenhaftung auf scharfe Ablehnung bei der schwarz-gelben Koalition gestoßen. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Berlin (dpa) - Die SPD sackt nach einer Forsa-Umfrage in der Wählergunst wieder leicht ab und landet bei 26 Prozent. Die Grünen können dagegen im «Stern»/RTL-Wahltrend um einen Punkt auf 13 Prozent zulegen.

Alle anderen Parteien bleiben in der Umfrage konstant. Die Union kommt zum sechsten Mal in Folge auf 36 Prozent, der Koalitionspartner FDP stagniert bei 5 Prozent. Die Linke bleibt weiter auf ihrem Rekordtief von 6 Prozent. Für die Piraten sprechen sich weiterhin 9 Prozent der Wähler aus.

Damit liegt die schwarzgelbe Koalition mit gemeinsam 41 Prozent weiter 2 Punkte vor Rotgrün mit zusammen 39 Prozent. Beide Lager hätten aber weiterhin keine Mehrheit.

Parteien / Umfragen
08.08.2012 · 08:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen