News
 

SPD fordert Beitragssenkungen bei den Krankenkassen

Berlin (dpa) - Die SPD fordert Beitragssenkungen bei den gesetzlichen Krankenkassen. Hintergrund ist der Milliardenüberschuss im Gesundheitsfonds. Die Bundesregierung müsse den Satz von 15,5 Prozent wieder herabsetzen, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Karl Lauterbach, dem «Handelsblatt». Die Einnahmen des Gesundheitsfonds übersteigen die Zuweisungen an die Krankenkassen 2010 und 2011 zusammen voraussichtlich um 6,3 Milliarden Euro. Allerdings muss der Fonds auch eine Reserve vorhalten. Der Spitzenverband der Krankenkassen weist den SPD-Vorstoß daher zurück.

Gesundheit / Krankenkassen
26.01.2011 · 12:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen