News
 

SPD fordert Aufklärung zu Panzerdeal mit Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Ein mögliches Panzergeschäft mit Saudi-Arabien stößt bei der SPD unverändert auf Widerstand. Der Nahe Osten sei ein hochexplosives Spannungsgebiet, sagte der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Rolf Mützenich. Rüstungsgeschäfte wie die Panzerlieferung verstießen eindeutig gegen die geltenden Ausfuhrkriterien. Am Rande der Saudi-Arabien-Reise von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hatte der CDU-Parlamentarier Joachim Pfeiffer für die Lieferung von Panzern an das autoritär regierte Königreich geworben. Nach Angaben aus Delegationskreisen spielte ein eventueller Panzerexport keine Rolle bei den Gesprächen.

International / Rüstung / Saudi-Arabien / Deutschland
09.06.2012 · 09:05 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen