News
 

SPD: Einsparungen bei Bundespolizei unverantwortlich

Berlin (dpa) - Die SPD kritisiert wegen der Terrorgefahr die geplanten Kürzungen bei der Bundespolizei. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, bezeichnete sie im ARD-«Morgenmagazin» als unverantwortlich. Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière dringt auf einen geringeren Personalabbau. Ursprünglich sollten bis 2014 bei der Bundespolizei 1000 Stellen wegfallen. Einigkeit besteht mit den Haushaltspolitikern bereits, Ausnahmen davon zuzulassen.

Innere Sicherheit / Terrorismus
22.11.2010 · 08:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen