News
 

SPD-Bundesgeschäftsführer schließt Bündnis mit Linken aus

Berlin (dts) - SPD-Bundesgeschäftsführer Kajo Wasserhövel schließt ein Bündnis mit der Linken im Bund für die nächste Legislaturperiode aus. "Im Bund übt die Linke Totalverweigerung", sagte er im "Tagesspiegel am Sonntag". Wasserhövel verneinte, dass es nach den Bundestagswahlen im September darum gehen werde, die Hindernisse zwischen SPD und Linken abzubauen. "Wir können nicht zusammenarbeiten mit diesem wilden Haufen aus DDR-Nostalgikern, aus Pragmatikern, die zunehmend die Linke verlassen, aus Sektierern und Parteifrikassierern im Westen und aus Leuten, die ihre Motivation daraus ziehen, der SPD zu schaden und sie anzugreifen", sagte er. Als größtes Hindernis für ein Bündnis bezeichnete Wasserhövel "die Inhalte, die Personen, aber auch die Haltung zur Politik". Wasserhövel glaubt zudem nicht, "dass die Linke die nächsten 20 Jahre überleben wird. Die Linke hat ihren Zenit überschritten. Das wird man bei den Landtagswahlen im Saarland sehen. Oskar Lafontaine wird verlieren", sagte er im "Tagesspiegel".
DEU / Parteien / Bundestagswahl
25.07.2009 · 16:22 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen