News
 

SPD billigt Steuerkonzept

Berlin (dpa) - Der SPD-Vorstand hat einmütig das Steuerkonzept der Parteispitze gebilligt. Danach soll der Spitzensteuersatz von 42 auf 49 Prozent steigen, aber erst bei höheren Einkommen gelten als bisher. Singles müssten danach ab 100 000 Euro Jahreseinkommen den Höchstsatz zahlen, Verheirate ab 200 000 Euro. Zudem sollen die private Vermögenssteuer wieder eingeführt werden. Mittelfristig will die SPD auch das Ehegattensplitting ändern. Die Vorlage soll auf dem Sonderparteitag am 26. September in Berlin verabschiedet werden.

Parteien / SPD / Steuern
30.08.2010 · 16:55 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen