News
 

Sparkassen-Präsident Breuer: WestLB-Lasten beschäftigen uns noch 25 Jahre

Düsseldorf (dts) - In der Diskussion um Hilfen für europäische Banken hat sich der rheinische Sparkassen-Präsident Michael Breuer gegen eine Bankenunion ausgesprochen. "Warum sollen unsere Sparer haften für eine ausländische Bank mit einem internationalen Geschäftsmodell?", sagte Breuer der "Rheinischen Post". Die regionalen Haftungsmodelle in Deutschland hätten sich hervorragend bewährt, so Breuer.

Nach Einschätzung des Verbandspräsidenten wird die Abarbeitung möglicher Lasten aus der WestLB-Vergangenheit alle Beteiligten noch rund 25 Jahre beschäftigen, "weil sie langsam und Ressourcen schonend abgebaut werden sollen". Durch die Staatsschuldenkrise habe die "Bad Bank" der WestLB allein im vergangenen Jahr 800 Millionen Euro abschreiben müssen. Die rheinischen Sparkassen waren bis zur Aufspaltung der WestLB Ende Juni mit etwa 25 Prozent der Bank beteiligt und haften gemeinsam mit den anderen Alteigentümern für die Milliardenlasten der Vergangenheit.
DEU / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
16.07.2012 · 07:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen