News
 

Spanischer Wirtschaftsminister versichert Rückzahlung europäischer Hilfskredite

Frankfurt/Main (dts) - Der spanische Wirtschaftsminister Luis de Guindos hat versichert, dass sein Land die europäischen Hilfskredite zur Sanierung der Banken voll zurückzahlen wird. "Wir haften für die Rückgabe. Ich bin überzeugt, dass es nicht den geringsten Verlust für die Kreditgeber geben wird", sagte de Guindos im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe).

"Der Kredit geht an Spanien und wird von unserem Bankenrestrukturierungsfonds (Frob) aufgenommen. Spanien steht dafür ein. Der Zeitrahmen beträgt 12,5 Jahre", erläuterte der Minister. Gebraucht würden maximal 62 Milliarden Euro. Mit den von der EU in Aussicht gestellten 100 Milliarden Euro habe man daher ein "Sicherheitspolster". Der iberische Wirtschaftsminister zeigte sich gegenüber der Zeitung zudem davon überzeugt, dass Spanien sich schneller erholen wird, als heute erwartet. "Spanien wird sein Wachstumsmodell ändern. Es wird nicht mehr der Bau sondern der Export sein." Und fügte an: "Ich bin überzeugt, dass die spanische Wirtschaft in den nächsten drei Jahren für eine Überraschung gut ist."
Spanien / EU / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
12.07.2012 · 17:30 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen