News
 

Spanische Jugend soll mit deutscher Hilfe Jobs finden

Berlin/Madrid (dts) - Im Kampf gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit wollen Madrid und Berlin gemeinsam das deutsche Berufsbildungssystem in Spanien verbreiten. Über entsprechende Schritte wollen Spaniens Bildungsminister José Wert Ortega und Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) an diesem Donnerstag auf einer deutsch-spanischen Ausbildungskonferenz in Stuttgart sprechen. "Unser Ziel und der Wunsch meines spanischen Kollegen ist es, möglichst schnell an möglichst vielen Orten in Spanien eine solche Berufsausbildung anzubieten", sagte Schavan der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe).

"Die deutsch-spanische Pionierarbeit soll zum Modell auch für andere Länder werden" , sagte Schavan weiter. Vor allem deutsche Konzerne mit Niederlassungen in Spanien und spanische Unternehmen, die in Deutschland Filialen haben, sollen Ausbildungsplätze anbieten. Die spanischen Azubis sollen Deutsch lernen und könnten damit auch in der Bundesrepublik leichter einen Job finden als bisher. In Spanien sind derzeit in Folge der Wirtschaftskrise gut 52 Prozent aller jungen Menschen unter 25 Jahren arbeitslos, in Deutschland nur 7,9 Prozent. Als einer der Ursachen gelten die Mängel im spanischen Ausbildungssystem, das weniger praxisnah ist als das deutsche und allgemein ein niedriges Ansehen genießt.
DEU / Spanien / Weltpolitik / Wirtschaftskrise / Arbeitsmarkt
12.07.2012 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen