News
 

Spanische Forscher entwickeln neue Behandlungsmethode gegen Aids

Barcelona (dts) - Forscher der Krankenhausklinik Barcelona haben eine neue Behandlungsmethode gegen die Immunschwächekrankheit Aids entwickelt. Das zeigte das Ergebnis einer klinischen Studie, an der 24 mit dem HI-Virus infizierte Patienten teilnahmen. Ein Impfstoff wurde aus den Zellen des Immunsystems einer jeden teilnehmenden Person gefertigt.

Diese speziellen Zellarten, die dendritischen Zellen, sind Schlüsselregulatoren des Immunsystems. Die Zellen wurden entnommen und "umerzogen", indem sie mit Proben von HIV angegriffen und anschließend den Probanden wieder injiziert wurden. Nach einem halben Jahr konnte bei der Mehrheit der Teilnehmer ein "erheblicher" Rückgang erkannt werden, so die spanischen Forscher. Auch wenn bei allen Patienten das Virus nicht gänzlich verschwand, zeigte bisher kein anderer therapeutischer Impfstoff einen solchen Erfolg.
Spanien / Wissenschaft / Gesundheit
03.02.2011 · 16:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen