News
 

Spanische Demonstranten ignorieren Wahlausgang

Madrid (dpa) - Die spanische Protestbewegung gegen Arbeitslosigkeit und Sparpolitik hat sich vom Ausgang der Regional- und Kommunalwahlen unbeeindruckt gezeigt. In Madrid weigerten sich Demonstranten, die gewählten Abgeordneten und Bürgermeister anzuerkennen. Die Demonstranten hatten zuvor entschieden, ihre Proteste für wenigstens eine Woche fortzusetzen. Auch in Barcelona und Valencia schlossen sich Bewohner an. Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero hatte sein Wahldebakel eingeräumt und angekündigt, bis zum Ende der Legislaturperiode Anfang 2012 im Amt zu bleiben.

Wahlen / Proteste / Spanien
23.05.2011 · 10:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen