News
 

Spätes Beben-Opfer: Christchurch-Kathedrale vor Abriss

Spätes Opfer des Bebens von Christchurch: Die Kathedrale der Stadt soll abgerissen werden. Foto: David WetheyGroßansicht

Wellington (dpa) - Gut ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben im neuseeländischen Christchurch fordert die Naturkatastrophe ein weiteres, spätes Opfer: Wie die anglikanische Kirche am Freitag mitteilte, muss die berühmte neugotische Kathedrale abgerissen werden.

Es sei «bittere Realität», dass das 131 Jahre alte Gebäude im Herzen der zweitgrößten Stadt Neuseelands nicht sicher wiederaufgebaut werden könne, sagte Bischöfin Victoria Matthews. Teile des Gotteshauses waren bei dem schweren Beben am 22. Februar vergangenen Jahres eingestürzt. Nachbeben hatten dem Gebäude weiter zugesetzt.

Die Sehenswürdigkeit im Herzen der Stadt auf der neuseeländischen Südinsel solle durch «neue Vorstellungen» ersetzt werden, kündigte die Bischöfin an. Die Entscheidung sorgt bereits für Ärger, denn viele Einwohner Christchurchs wollen einen Wiederaufbau der alten Kathedrale.

Erdbeben / Neuseeland
02.03.2012 · 08:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen