News
 

Sozialist Sócrates in Portugal abgewählt - Sieg der Konservativen

Lissabon (dpa) - Die Bürger des pleitebedrohten Euro-Landes Portugal haben ihren sozialistischen Regierungschef José Sócrates abgewählt und der konservativen Opposition die Macht übertragen. Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen im ärmsten Land Westeuropas erhielt die liberale Partei der Sozialdemokratie von Spitzenkandidat Pedro Passos Coelho 38,8 Prozent. Nach Auszählung von 99 Prozent aller Stimmen musste sich die seit 2005 regierende Sozialistische Partei mit 28 Prozent begnügen. Sócrates trat unterdessen als Generalsekretär der PS zurück.

Wahlen / Portugal
06.06.2011 · 01:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen