News
 

Sorge vor neuem Giftschlamm in Ungarn - Evakuierung

Budapest (dpa) - Ungarn fürchtet eine neue Welle Giftschlamm: Das Dorf Kolontar ist fünf Tage nach dem schweren Chemieunfall evakuiert worden. Einsatzkräfte begannen mit dem Bau eines Auffangdammes. Es bestehe die Gefahr, dass es ein neues Leck in dem Abfallbecken gebe, in dem der giftige Bauxitschlamm gelagert sei, teilte der ungarische Regierungschef Viktor Orban mit. Es wird befürchtet, dass wieder ein Damm bricht und weitere Hunderttausende Kubikmeter Giftbrühe ausfließen. Nach Greenpeace-Angaben sind vor allem die Arsen- und Quecksilber-Werte in dem Schlamm gefährlich hoch.

Unfälle / Umwelt / Ungarn
09.10.2010 · 19:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen