News
 

Sony-Filmboss fordert Obst statt Popcorn in Kinos

Culver City (dts) - Michael Lynton, Chef von Sony Pictures, hat Kinobesitzer aufgefordert, statt Popcorn auch gesunde Snacks wie Obst und Joghurt zu verkaufen. Lynton zufolge müssten Kinos ein größeres Warenangebot anbieten, um die Kunden vor Übergewicht zu bewahren, berichtet "Sky News". Das übliche Angebot von Popcorn, Limonade und Süßigkeiten solle keineswegs abgeschafft, sondern lediglich erweitert werden. Der Filmboss befürchte jedoch, dass Besucher nur schwer alte Gewohnheiten ablegen werden. Niemand würde Blumenkohl essen wollen, während er Spider-Man schaut, so Lynton. In den letzten Monaten wurde in den USA vermehrt gefordert, Kinobesuchern mitzuteilen, wie viele Kalorien sich in den beliebten Snacks verbergen und ihnen zudem kleinere Portionen anzubieten.
USA / Kino / Nahrungsmittel / Gesundheit
17.03.2010 · 08:40 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen