News
 

Sonnensturm überrascht sogar Experten

Berlin (dpa) - Die Sonne brodelt. Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa beobachteten eine gewaltige Eruption. Unser Fixstern schleuderte geladene Partikel und gigantische Plasmawolken ins All. Sie können auch auf die Erdatmosphäre treffen und Satelliten lahmlegen. Da die Aktivität der Sonne in den vergangenen Monaten stark angestiegen ist, haben die Europäische Union und die europäische Raumfahrtenagentur Esa ein Programm zur Weltraumwetterwarnung gestartet. Am späten 8. oder 9. Juni könnten die Gaswolken als Polarlichter am Himmel zu sehen sein.

Wissenschaft / Astronomie
08.06.2011 · 12:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen