News
 

Sonderlob vom Bundespräsidenten für Steffi Jones

Frauen-WM 2011 - Deutschland - KanadaGroßansicht

Berlin (dpa) - Sonderlob von Bundespräsident Christian Wulff für WM-Cheforganisatorin Steffi Jones: «Sie waren und sind das Gesicht der WM.

Sie sind eine ausgezeichnete Botschafterin für Deutschland in der Welt und Vorbild für viele Mädchen, die Ihnen nacheifern wollen», sagte der WM-Schirmherr beim offiziellen Bankett am Samstagabend im Berliner Museum für Kommunikation über die Präsidentin des Organisationskomitees aus Frankfurt.

Es sei ein Glücksfall, dass die FIFA es Deutschland zugetraut habe, wieder eine WM auszurichten, sagte Wulff weiter. «Wir sollten die Gäste aus aller Welt wieder so willkommen heißen wie bei der WM 2006.» Zu den 300 Gästen zählten Fußball-Weltverbandspräsident Joseph Blatter, DFB-Chef Theo Zwanziger und DOSB-Präsident Thomas Bach.

«Es ist megaschön, dass es endlich losgeht», sagte Jones. «Mein Wunsch ist es, dass wir es schaffen, mit dieser WM neue Maßstäbe für den Frauenfußball zu setzen.» Das Gesangstrio Appassionante sorgte für die musikalische Begleitung. Zum Abschluss gab's eine Lasershow.

Nach dem 2:1-Sieg der deutschen Elf im Eröffnungsspiel am Sonntag erklärte Jones: «Es war ein toller Moment, und ich hatte Gänsehaut, als ich bei der Eröffnung der WM neben dem Bundespräsidenten stehen durfte.» Der WM-Auftakt sei «traumhaft» gewesen, meinte die Ex-Nationalspielerin. «Es hätte gar nicht besser sein können. Die Stimmung im ausverkauften Berliner Olympiastadion war sensationell.»

Fußball / WM / Frauen / Leute
26.06.2011 · 21:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen