News
 

Soldaten für Chiles Beben-Region

Santiago de Chile (dpa) - Drei Tage nach dem schweren Erdbeben in Chile hat sich die Lage dramatisch zugespitzt. In der besonders betroffenen Stadt Concepción lieferten sich Plünderer Schießereien mit Bürgerwehren und dem Militär. Zwei Menschen sollen getötet worden sein. Chile Regierung schickte 7000 zusätzliche Soldaten in die Region. Die Hilfe für die rund zwei Millionen Hilfsbedürftigen im Land läuft langsam an. Helikopter brachten erstmals in größerem Umfang Lebensmittel und Medikamente auch in entlegene Küstenorte.
Erdbeben / Chile
02.03.2010 · 16:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen