News
 

Soldat starb mutmaßlich durch Schuss eines Kameraden

Gera (dpa) - Der in Afghanistan ums Leben gekommene Bundeswehrsoldat starb wahrscheinlich durch eine Kugel aus der Dienstwaffe eines Kameraden. Aus der Waffe eines anderen Soldaten soll sich ein Schuss gelöst haben, sagte der leitende Oberstaatsanwalt aus Gera, Thomas Villwock und bestätigte damit Medienberichte. Wie es zu dem Unglück gekommen sein konnte, sei aber noch völlig unklar. Die Akte liege der Staatsanwaltschaft Gera noch nicht vor, sei aber von der Bundeswehr angekündigt.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
20.01.2011 · 11:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen