News
 

Sojus-Raketen sollen wieder starten - ISS bleibt bemannt

Moskau (dpa) - Die Internationale Raumstation ISS muss nach der Panne einer russischen «Sojus»-Rakete im August doch nicht evakuiert werden. Die bemannten Flüge könnten fortgesetzt werden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Der russische Partner habe die Ursache für den Absturz eines «Progress»-Raumtransporters ermittelt. Die russische Raumfahrtbehörde will ihre bemannten Flüge nun Mitte November wieder aufnehmen. Bis dahin werden drei Astronauten auf der ISS die Stellung halten. Eine «Sojus»-Kapsel mit drei weiteren Raumfahrern an Bord ist derzeit planmäßig auf dem Rückweg zur Erde.

Raumfahrt / Russland / USA
16.09.2011 · 04:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen