News
 

Software soll fehlerhafte Karten reparieren

Frankfurt/Main (dpa) - Seit Tagen machen rund 30 Millionen EC- und Kreditkarten Probleme, doch die Banken wollen sie nach Möglichkeit nicht austauschen. Die fehlerhaften Mikrochips auf den Karten sollen mit einer speziellen Software repariert werden. So zumindest der Plan des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes. Verbraucherschützer verlangen, dass die Kunden für die Kosten der Panne entschädigt werden, zum Beispiel, wenn man sich Geld ins Ausland schicken lassen musste.
Banken / Sparkassen / Verbraucher
06.01.2010 · 23:35 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen