News
 

So viele Asylbewerber wie seit 14 Jahren nicht mehr

Berlin (dts) - In Deutschland hat es im Jahr 2013 so viele Asylbewerber wie seit 14 Jahren nicht mehr gegeben. Insgesamt wurden 127.023 Asylanträge gestellt, 49.372 mehr als im Vorjahr, teile das Innenministerium am Freitag mit. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um etwa 64 Prozent.

Allein 37.000 aller Asylbewerber des Jahres 2013 kamen aus einem Nachfolgestaat des ehemaligen Jugoslawien. Insgesamt 10.915 Personen erhielten im Jahr 2013 die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Konvention. Das entspricht 13,5 Prozent aller Asylbewerber. Laut Innenminister Thomas de Maizière habe Deutschland 2013 im Vergleich zu den anderen EU-Mitgliedsstaaten die höchsten Asylbewerberzahlen aufgewiesen. "Vor dem Hintergrund der erheblich gestiegenen Zugangszahlen ist es unser Anliegen, die Bearbeitungsdauer der Asylverfahren zu verkürzen", so de Maizière. "Wir brauchen schneller Klarheit darüber, wer tatsächlich schutzbedürftig ist und wer nicht."
Politik / DEU / Gesellschaft
10.01.2014 · 12:16 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen