News
 

Smog in China: Zweithöchste Alarmstufe für 400 Millionen Menschen

Peking (dts) - Wegen des extremen Smogs in China haben die Behörden im Norden und in den mittleren Regionen des Riesenreichs die zweithöchste Alarmstufe "Orange" ausgerufen, von der rund 400 Millionen Menschen betroffen sind. In Peking hatten die Feinstaub-Luftwerte den Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation am Dienstag teilweise um das 20-fache übertroffen. Die Einwohner der Millionen-Metropole sollten sich mit Atemmasken schützen, wenn sie vor die Tür müssten, rieten die Behörden.

Bereits seit Tagen haben die Menschen in Nord- und Ostchina mit dem Smog zu kämpfen: Viele Krankenhäuser seien überfüllt mit Patienten, die sich wegen Atemwegsentzündungen, akutem Asthma und Lungenemphysemen behandeln lassen mussten, berichtet das chinesische Staatsradio.
Vermischtes / China / Gesundheit / Umweltschutz
25.02.2014 · 08:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen