News
 

Slowenischer Bergsteiger am Himalaya gestorben

Ljubljana (dpa) - Ein slowenischer Bergsteiger ist am Himalaya in Nepal tödlich verunglückt. Tagelang hatte Tomaz Humar in der Südwand des 7227 Meter hohen Berges Langtang Lirung um sein Leben gekämpft. Als ihn heute ein internationales Rettungsteam fand, war er bereits tot. Die Leiche des 40-Jährigen sei aus einer Höhe von 5600 Metern geborgen worden, berichtete das slowenische Fernsehen TVS. Der Sportler hatte sich 1999 mit der Solo-Besteigung der Dhaulagiri- Südwand einen Namen im internationale Alpinismus gemacht.
Sport / Notfälle / Slowenien
14.11.2009 · 11:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen