News
 

Slowakische Politiker uneins nach Ja zu EFSF-Ausweitung

Bratislava (dpa) - Nach der Zustimmung der Slowakei zur Erweiterung des Rettungsschirms EFSF sind die Reaktionen im Land gemischt ausgefallen. Die scheidende slowakische Premierministerin Iveta Radicova zeigte sich erleichtert: Die Slowakei werde in Europa nicht mehr als schwarzes Schaf wahrgenommen. Offensichtlich noch gezeichnet vom Schock über die am Dienstag verlorene Vertrauensabstimmung gab sie sich ansonsten eher zerknirscht. Der sozialdemokratische Oppositionsführer Robert Fico triumphierte: Die Slowakei werde wieder als vertrauenswürdiger Partner wahrgenommen.

Finanzen / Euro / Slowakei
13.10.2011 · 20:04 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen