News
 

Skicross-Weltcup: Nick Zoricic stürzt tödlich

Grindelwald (dts) - Der kanadische Skicross-Sportler Nick Zoricic ist nach einem Sturz beim Weltcup-Rennen im schweizerischen Grindelwald tödlich gestürzt. Medienberichten zufolge geriet der 29-Jährige nach einem Fehler am Zielsprung in die Fangnetze am Streckenrand und erlag seinen schweren Verletzungen nur wenig später. "Trotz Reanimation erlag Zoricic um 12.35 Uhr seinen Verletzungen, es muss von einem schweren Schädel-Hirntrauma ausgegangen werden", schrieb Swiss-Ski in einer Mitteilung.

Die übrigen Weltcup-Rennen am Samstag und Sonntag wurden nach dem tragischen Vorfall abgesagt. Bei Skicross-Rennen ist es bereits häufiger zu schweren Stürzen gekommen, die bis dahin jedoch nie tödlich endeten. Zoricic begann seine sportliche Karriere als Alpiner und trat sogar viermal bei einem Weltcup-Slalom an. 2009 wechselte er in den Skicross. Bei der WM 2011 belegte er den achten Platz.
Schweiz / Wintersport / Unglücke
10.03.2012 · 15:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen