News
 

Skandalband Pussy Riot verteidigt schrillen Anti-Putin-Protest

Moskau (dpa) - Die russische Frauen-Punkband Pussy Riot hat zu Beginn des Gerichtsprozesses ihre schrille Protestaktion gegen Kremlchef Wladimir Putin verteidigt. Das Punk-Gebet in der Moskauer Erlöserkathedrale sei ein politischer Protest mit künstlerischen Mitteln gegen Putins autoritäre Politik gewesen, teilten die Frauen mit. Die Staatsanwaltschaft dagegen warf ihnen «Rowdytum aus Motiven des religiösen Hasses» vor. Den Frauen im Alter zwischen 22 und 29 Jahren drohen bis zu sieben Jahre Straflager.

Justiz / Menschenrechte / Russland
30.07.2012 · 15:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen