btc.partners
 
News
 

Situation in Dresden angespannt - Rechter Aufmarsch blockiert

Dresden (dpa) - Bei den Protesten gegen den Neonazi-Aufmarsch in Dresden haben Gewalttäter nach Polizeiangaben an mehreren Stellen Absperrungen durchbrochen. Die Beamten versuchten mit Schlagstöcken, Reizgas und Wasserwerfern, das Eindringen zu verhindern. Rund 1000 Menschen hätten die Sperren überwunden und seien auf das den Neonazis zugewiesene Gelände am Hauptbahnhof gelangt. Rund 600 Rechtsextreme Anhänger des rechten Spektrums befinden sich auf dem Weg. Ursprünglich hatten die Behörden 4000 Neonazis erwartet.

Extremismus
19.02.2011 · 15:12 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen