News
 

Singapore Airlines verschiebt alle Airbus A 380-Füge

Singapur (dts) - Nach der australischen Fluglinie Quantas hat nun auch Singapore Airlines alle Flüge des Airbus A 380 bis auf Weiteres verschoben. Das teilte ein Sprecher der Fluglinie am Donnerstag mit. Es ist jedoch unklar, wie viele Flüge genau betroffen sind und wie lange die Maßnahme andauern soll.

Sowohl Airbus als auch der Triebwerkshersteller Rolls Royce hätten Singapore Airlines zu vorsorglichen Sicherheitschecks geraten, so der Sprecher. In der Nacht zum Donnerstag musste ein Superjumbo vom Typ A 380 in Singapur kurz nach dem Start notlanden. Einwohner der indonesischen Insel Batam hatten zuvor eine laute Explosion am Himmel gehört und später Flugzeugteile am Boden gefunden. Medienberichten zufolge mussten die Piloten des Qantas-Fluges QF 32 eines der vier Triebwerke abschalten. An Bord der Maschine waren 459 Menschen, verletzt wurde jedoch niemand. Die Maschine war auf dem Weg nach Sydney.
Singapur / Luftfahrt / Unglücke
04.11.2010 · 13:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen