News
 

Siemens verkauft Geschäft mit Bestückungsautomaten nach Hongkong

München (dts) - Siemens wird sein Geschäft mit Bestückungsautomaten (Siemens Electronics Assembly Systems / SEAS) an das in Hongkong ansässige Unternehmen ASM Pacific Technology (ASMPT) verkaufen. Das teilte das Unternehmen in der Nacht zum Donnerstag mit. ASMPT ist eine Tochter der niederländischen ASM, einem der weltweit führenden Ausrüster für die Halbleiter- und LED-Industrie.

Mit SEAS will ASMPT sein Produktportfolio erweitern und ein neues Standbein in Europa einkaufen. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt von Wettbewerbsbehörden und der Zustimmung der Aktionäre von ASMPT. SEAS beschäftigt weltweit rund 1.200 Mitarbeiter, davon rund 630 am Hauptsitz in München. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Anbieter von Bestückungsautomaten für die Elektronikfertigung. Aufgrund fehlender interner Synergien zählt es nicht mehr zum Kerngeschäft von Siemens. ASMPT wird SEAS als eigenständige Einheit in seinen Konzern integrieren und hat darüber hinaus weitgehende Standort- und Beschäftigungszusagen gemacht. Hauptproduktions-, Test- und Forschungsstandort von SEAS soll München bleiben. ASMPT will langfristig seine gesamten euro-päischen Forschungsaktivitäten in München konzentrieren.
DEU / Unternehmen
29.07.2010 · 00:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen