News
 

Siemens übernimmt mehr als 1.300 Zeitarbeitnehmer

München (dts) - Der deutsche Industriekonzern Siemens hat in den vergangenen fünfzehn Monaten mehr als 1.300 Zeitarbeitnehmer in ein Beschäftigungsverhältnis übernommen. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Auch die anstehenden Übernahmefälle in den nächsten drei Monaten seien bereits weitgehend gelöst.

"In Zusammenarbeit mit den Betriebsräten haben wir Lösungen für eine Vielzahl von Zeitarbeitnehmern gefunden, die schon lange bei uns eingesetzt waren. Die mit den Betriebsräten gefundenen Lösungen sind Beleg für ein vertrauensvolles Zusammenwirken. Der von uns eingegangenen Verpflichtung sind wir nachgekommen", erklärte Siemens-Arbeitsdirektorin Brigitte Ederer. Wichtig sei aber auch, dass die vereinbarten Grundregeln es nach wie vor erlauben, anhand der geschäftlichen Anforderungen flexibel zusätzliche Kapazitäten befristet und kurzfristig hinzuzuziehen.
DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt
24.01.2011 · 10:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen