News
 

Sieben weitere Polen erfroren

Warschau (dpa) - Die Zahl der Kältetoten in Polen ist in der vergangenen Nacht erneut gestiegen. Trotz verstärkter Polizeipatrouillen zur Suche nach Kälteopfern erfroren sieben Menschen. Seit Beginn der Kältewelle starben insgesamt 45 Menschen. Hinzu kommen sechs Opfer, die an Kohlenmonoxidvergiftungen starben. In der Nacht kamen außerdem vier Obdachlose bei insgesamt drei Bränden ums Leben. Die Männer hatten in leerstehenden Gebäuden mit wärmenden Feuern Schutz vor der Kälte gesucht.

Wetter / Polen / Tschechien
04.02.2012 · 12:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen