News
 

Sieben Tote durch Bomben gegen iranische Pilger im Irak

Bagdad (dpa) - Bei zwei Bombenanschlägen gegen schiitische Pilger im Irak sind mindestens sieben Iraner getötet worden. Fünf Pilger starben, als im Norden der irakischen Hauptstadt eine Autobombe explodierte. Die anderen Beiden kamen bei einer Explosion im Westen Bagdads ums Leben. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden bei den Anschlägen mehr als 40 Menschen verletzt. Erst vor einem Monat hatten Terroristen bei zwei Anschlägen in den zentralirakischen Städten Kerbela und Nadschaf 17 schiitische Pilger getötet.

Konflikte / Irak
04.12.2010 · 10:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen