News
 

Sieben Tote bei Explosionen in Minsker U-Bahn

Minsk (dpa) - Bei vermutlich zwei Explosionen in der Metro der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens sieben Menschen getötet und mehr als 80 verletzt worden. Dutzende Opfer sind mit Verbrennungen und offenen Wunden auf Tragen von der betroffenen Haltestelle weggebracht worden. Das meldete die Agentur Belapan. Die Hintergründe sind unklar. Der autoritäre Präsident Lukaschenko rief eine Krisensitzung ein. Er befahl, die Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken. Die Explosionen ereigneten sich mitten im Berufsverkehr.

Notfälle / Weißrussland
11.04.2011 · 19:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen